Gartenmöbel richtig pflegen

Nach einem langen Winter ist der Frühling endlich da. Die Temperaturen steigen, die Tage werden länger. Damit erhalten Garten und Terrasse endlich wieder eine größere Bedeutung im Alltag. Unter Umständen haben die Gartenmöbel und der Terrassenboden den Winter aber nicht schadlos überstanden. In diesem Fall sollten Sie einen Frühjahrscheck durchführen und gegebenenfalls einen Tischler zurate ziehen, um alles wieder auf Vordermann zu bringen.

Denn Tischler verfügen über umfassende Kenntnisse im Terrassenbau und bringen die notwendige fachliche Expertise mit, um Gartenmöbel aufzuarbeiten. Unser Ratgeber erläutert, wie Sie Ihr Mobiliar auf den Frühling vorbereiten und welche Leistungen ein Fachmann für Sie erbringen kann.

 

Gartentisch und Stühle
© KayTaenzer - istockphoto.com

Gartenmöbel, die das ganze Jahr über im Freien stehen, sind vielen Widrigkeiten ausgesetzt. Neben der reinen mechanischen Beanspruchung müssen sie starke Temperaturunterschiede verkraften, sind Nässe und Trockenheit ausgesetzt und werden dauerhaft UV-Strahlen ausgesetzt. Ohne die richtige Pflege verkürzen diese Witterungseinflüsse die Lebensdauer Ihrer Gartenmöbel maßgeblich.

Damit Sie lange Zeit Freude an Ihren Freiluftmöbeln haben, sollten Sie diese jetzt einem gründlichen Check unterziehen. Wecken Sie Ihre Gartenmöbel mit Schmierseife und warmem Wasser aus dem Winterschlaf, um die Oberfläche genauer inspizieren zu können. Verzichten Sie dabei unbedingt auf den Einsatz eines Hochdruckreinigers, da bereits lädierte Lacke so noch weiter aufplatzen können.

Entfernen Sie Seifenreste oder Rückstände spezieller Reiniger wie Entalger mit klarem Wasser und lassen Sie die Möbel gut trocknen. Fallen Ihnen nun matte, spröde Stellen auf oder blättert der Lack der Gartenmöbel ab, sollten Sie umgehend handeln und die Oberfläche gründlich abschleifen sowie gegebenenfalls grundieren. Anschließend sollten Sie die frisch behandelte Oberfläche mit neuem Lack versiegeln. Um zu überprüfen, ob der neue Lack sich mit der ursprünglichen Oberfläche verträgt, ist es ratsam, diesen Vorgang zunächst an einer unauffälligen Stelle auszuprobieren. Beeinträchtigte lasierte Oberflächen schleifen Sie am besten an und versiegeln sie mit einer Wetterschutzlasur. Wenn Sie sich bei diesen Vorgängen unsicher sind, sollten Sie im Zweifel einen Tischler um Rat fragen, bevor Sie den Oberflächen Ihrer Gartenmöbel mit Schleifpapier näher rücken.

Öl verhilft Terrassenböden zu neuem Leben

Tisch lackieren
© PhanuwatNandee - istockphoto.com

Die Witterung setzt Terrassenböden ebenfalls ordentlich zu. Ohne die nötige Pflege sorgen Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit dafür, dass Öle aus der Holzoberfläche ausgeschwemmt werden. Das Ergebnis: leblose, matte Oberflächen, die unter Umständen Risse aufweisen. Tropenhölzer wie Teak verwittern und werden von einer silbrigen Patina überzogen. Ohne eine Auffrischung können sich Organismen einnisten, die das Holz auf Dauer stark in seiner Struktur schädigen.

Um das zu verhindern und Ihrem Terrassenboden einen frischen Glanz zu verleihen, sollten Sie eine Holzschutz-Öl-Lasur auftragen. Beachten Sie hierbei jedoch, dass Sie Ihren Terrassenboden vor der Anwendung gründlich reinigen und trocknen. Tragen Sie die Öl-Lasur anschließend in 1-2 Schichten auf, um den Boden für die anstehende Gartensaison vorzubereiten.

Fragen Sie im Zweifel einen Tischler

Gartenmöbel
© PhanuwatNandee - istockphoto.com

Die grundsätzliche Auffrischung Ihrer Gartenmöbel und Terrasse ist im Normalfall keine besonders komplizierte Angelegenheit. Sie kostet jedoch Zeit und Mühe und kann bei falscher Anwendung mehr Schaden als Nutzen bewirken. Fragen Sie daher im Zweifel einen Tischler um Rat und Tat. Der Profi bringt Ihre gesamte Terrasse in kurzer Zeit auf Vordermann und garantiert Ihnen ein einwandfreies Ergebnis. Zudem kann Sie ein Tischler auch bei weiteren Arbeiten rund um Ihren Garten und Ihre Terrasse unterstützen und Ihre Wohlfühloase durch kluge Gestaltungsideen aufwerten.


Finden Sie den besten Dienstleister in Ihrer Nähe für Ihre Möbel-Restaurierung!

  • Kostenlos und unverbindlich
  • Ausgewählte Anbieter
  • Sparen Sie Zeit und Geld
  • Erfahrung aus mtl. über 41.000 Suchen
Jetzt Tischler finden  >

Bauschreiner

Alles über Tischler erfahren, heißt auch, den Bautischler kennenzulernen. Diesen Experten brauchen Sie zum Beispiel dann, wenn Ihr Dach gebaut oder ausgebaut wird. Auch unterm Dach kann der Bautischler Hand anlegen, etwa beim Türen- oder Fensterbau.

Zusatzservices vom Schreiner

Viele Verbinden mit einem Schreiner den Möbelbau oder vielleicht auch das Restaurieren von Holzoberflächen. Aber ein professioneller Tischler kann noch viel mehr für Sie tun. Unser 11880.com-Tischler-Ratgeber zeigt Ihnen auf, welche Dienstleistungen Sie von einem Schreiner erwarten können.

Gewerbliche Schreinerarbeiten

Was der Schreiner in Wohnhäusern tut, kann er in abgewandelter Form natürlich auch in gewerblichen Gebäuden tun. Gewerbliche Schreinerarbeiten sind etwa Fenster- und Türenbau für Büros, Möbelanfertigungen für Arztpraxen oder Regalsysteme für Supermärkte. Mehr erfahren Sie hier.


Wie gefällt Ihnen diese Seite? Geben Sie mit einem Klick Ihre Bewertung ab:
4,39 - gut
18 Abstimmungen